Besondere Atmosphäre bei AMG

„UNBOXING YOUR STAR“ HEISST DAS NEUE KUNDEN- UND MARKENERLEBNIS

Deutsche Mercedes-AMG Kunden können ihr Neufahrzeug direkt in Affalterbach in einer neuen Auslieferungshalle in Empfang nehmen. Die Übernahme eines Neufahrzeugs soll durch den komplett neu entwickelten Customer Touchpoint der Performance- und Sportwagenmarke AMG nochmals emotionaler werden. Die neue Auslieferungshalle ist Teil des umfassenden globalen Ansatzes von Mercedes-AMG, Kunden und Fans unterschiedlichste statische und dynamische Formate zu bieten, mit denen sie die Fahrzeuge und die Marke AMG erleben können. Dazu trägt auch der Ausbau des weltweiten AMG Vertriebsnetzes bei, das seit der Eröffnung von „AMG Seoul“ nun sechs AMG Brand Center umfasst.

Ausliefertermin selbst gestalten

Für die Fahrzeug-Übergabe stehen zwei Erlebnisbereiche mit insgesamt fünf Auslieferungsboxen zur Verfügung. Zwei Boxen im so genannten ‚Paddock Club‘ rücken die Motorsport-Wurzeln und die enge Verbundenheit zur Formel 1 in den Mittelpunkt. Dieser Bereich ist den besonders sportlichen Modellen, wie zum Beispiel dem Mercedes-AMG GT Black Series vorbehalten. In der ‚Business Lounge‘, dem zweiten Erlebnisbereich, können bis zu drei AMG-Fahrzeuge gleichzeitig übergeben werden. Dabei kann der Kunde selber entscheiden, wie er seinen Ausliefertermin gestalten möchte: ein Essen in der AMG Private Lounge, Erkunden der neuesten Modelle im AMG Showroom oder ein Blick hinter die Kulissen der AMG Motorenmanufaktur bei einer Werksführung sind Teil des umfangreichen Angebots. Die eigentliche Übergabe des Neufahrzeugs erfolgt dann unter dem Motto „Unboxing your Star“, ein besonderes Erlebniskonzept bei der Auslieferung am Standort Affalterbach.

„Unser neues Konzept wird dem speziellen Anlass der Übergabe eines Mercedes-AMG noch besser gerecht. Mit der neuen Auslieferungshalle in Affalterbach schaffen wir einen emotionalen Rahmen, der perfekt zur besonderen Atmosphäre des Erstkontakts unserer Kunden mit ihrem neuen Traumwagen passt – und wir können unsere Auslieferkapazität erhöhen und diesen besonderen Moment noch mehr AMG Kunden ermöglichen,“ sagt Philipp Schiemer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. „Unser Ziel ist es, dieses außergewöhnliche Erlebnis auch für weitere Märkte zugänglich zu machen.“

Weltweites Vertriebsnetz weiter ausbauen

Das besondere AMG Markenerlebnis und der Kontakt zu seinen Fans und Kunden baut Mercedes-AMG auch international weiter aus. So umfasst das weltweite Vertriebsnetz neben den rund 600 AMG Performance Centern und dem ersten AMG Experience Center unmittelbar am Zhejiang International Circuit in China inzwischen auch sechs AMG Brand Center, die weit über ein konventionelles Showroom-Konzept hinausgehen – das jüngste eröffnete Anfang September 2021 im südkoreanischen Seoul. Weitere AMG Brand Center finden sich in Danzig (Polen), Peking und Shanghai (China), Sydney (Australien) sowie Tokio (Japan). Im Vergleich zu den AMG Performance Centern zeichnen sie alle AMG Brand Center durch zusätzliche Features wie extra Ausstellungsflächen für Sondershows oder eine AMG Game Zone aus und bieten so ein umfassendes Kunden- und Markenerlebnis.

Als Multitalent unterwegs

Der Mercedes-AMG GLE 63 ist kraftvoll und praktisch im Alltag

Mit seinem Performance-Modellen auf GLE-Basis setzt Mercedes-AMG eine genau 20 Jahre lange Tradition fort: Der Urahn ML 55 auf Basis der damaligen M-Klasse markierte 1999 mit seinem 347 PS (255 kW) starken V8-Motor die Spitze der Baureihe. Das gilt auch für den aktuellen Nachfolger, den Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+, der mit modernster Motorentechnologie vorfährt: In der GLE-Baureihe leistet der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor 571 PS (420 kW) und in der S-Version 612 PS (450 kW). In der stärkeren S-Version verfügt der Achtzylinder über aktive Motorlager. Diese sollen den Zielkonflikt zwischen einer möglichst weichen Anbindung des Triebstrangs für hohen Komfort und einer möglichst starren Anbindung für optimale Fahrdynamik lösen, indem sie ihre Steifigkeit in zwei Stufen an die jeweiligen Fahrbedingungen anpassen. Die Werte für den Mercedes-AMG GLE 63 S sprechen eine deutliche Sprache: ein maximales Drehmoment von 850 Nm, den Spurt von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h.

Mit Allradantrieb, Luftfederung und 9-Gang-Automatik

 Erstmals wird dieser AMG-V8 mit dem EQ Boost Startergenerator kombiniert. Dies geht einher mit einer elektrischen Zusatzleistung von 22 PS (16 kW), dem 48-Volt-Bordnetz, Zylinderabschaltung und Ottopartikelfilter für höchstmögliche Effizienz. Darüber hinaus runden der vollvariable Allradantrieb, die Luftfederung mit adaptiver Verstelldämpfung und aktiver Wankstabilisierung und das schnell schaltende 9G-Automatikgetriebe die Grenzen der Fahrdynamik weiter nach oben ab. Die aufwändig abgestimmte Software sorgt für kurze Schaltzeiten, schnelle Mehrfachrückschaltungen und liefert dank Zwischengasfunktion ein besonders emotionales Schalterlebnis. Die Schaltvorgänge erfolgen ohne Zugkraftunterbrechung. Dynamische Beschleunigungsmanöver und kürzeste Schaltzeiten sind ebenso abrufbar wie eine kraftstoffsparende Fahrweise – je nach gewähltem Fahrprogramm.

Zusätzliche Vielseitigkeit bietet die erhöhte Geländegängigkeit mit den zwei Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ – hier wird das Fahrzeugniveau zur Vergrößerung der Bodenfreiheit auf schlechten Wegen um 55 mm angehoben und ab 70 km/h wieder automatisch auf das Normalniveau abgesenkt. Diese Funktion lässt sich auch manuell über den Wippschalter steuern. Fakt ist, dass im AMG GLE 63 Sportlichkeit, Off-Road-Eigenschaften und Alltagstauglichkeit in einem angenehmen Mix aufeinandertreffen.

Der Mercedes-AMG GLE 63 und sein britischer Bruder der Aston Martin DBX