Besonderes Erlebnis beim Laden des E-Autos

NIO eröffnet erste Power-Swap-Station

Noch vor der Auslieferung der ersten E-Autos hat das chinesische Unternehmen NIO die erste Power-Swap-Station (PSS) in Deutschland eröffnet.

Derzeit werden noch abschließende Tests und die Kalibrierung der ersten deutschen Batterietausch-Station im bayerischen Zusmarshausen durchgeführt. Mit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge in Deutschland können NIO User schon bald die innovative Ladelösung, darunter den vollautomatischen Austausch der Batterie, selbst erleben.

Die erste PSS in Deutschland ist ein Kooperationsprojekt von NIO und Sortimo, dem Betreiber einer der größten und modernsten Ladeparks in Europa, strategisch direkt an der stark frequentierten A8 zwischen München und Stuttgart gelegen. Das Gemeinschaftsprojekt startete im Juni 2022 zusammen mit dem Installationspartner TSG Deutschland und wurde nun nach drei Monaten Bauzeit fertiggestellt. Die moderne Anlage in der Größe einer Doppelgarage ist später für rund 100 „Swaps“ am Tag ausgelegt. Bis zu 13 Batterien werden mit 40 kW bis 80 kW netz- und batterieschonend geladen, ohne typische Spitzen im Stromnetz zu verursachen. Innerhalb von rund 5 Minuten wird die bestehende Batterie des Fahrzeugs durch eine voll aufgeladene Batterie ausgetauscht. Mit nur 550 kW Anschlussleistung ermöglicht die NIO PSS den Usern ein Ladeerlebnis ohne das lokale Strom-Verteilnetz unnötig zu belasten.

Bei jedem Tausch werden der Zustand der Batterie und des elektrischen Systems sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass sowohl das Auto als auch die Batterie in optimalem Zustand sind, versichert das Unternehmen. Ralph Kranz, General Manager NIO Deutschland, sagte gegenüber DIE AUTOSEITEN: „Neben der Möglichkeit jederzeit auf eine andere Batteriegröße zu wechseln und so zukünftig bei Bedarf das Fahrzeug upzugraden, gehören Gedanken, die die Lebensdauer ihrer Batterie betreffen, der Vergangenheit an.“