Der neue ASX soll am Erfolg anknüpfen

Mitsubishi bietet Plug-in Hybrid und Vollhybrid-Antrieb an

Vorhang auf für den neuen Mitsubishi ASX: Mit der Premiere des kompakten SUV gibt der japanische Automobilhersteller einen konkreten Ausblick auf die kommenden Jahre der traditionsreichen Marke. Die Neuauflage des Bestsellers ASX bereichert das Angebot von Mitsubishi um ein SUV im wichtigen B-Segment und treibt zugleich die Elektrifizierung der Antriebspalette weiter voran. Das sportliche Crossover-Modell wird als Plug-in Hybrid, Vollhybrid und Mildhybrid angeboten – und ist in der Einstiegsvariante auch mit dem 1,0-Liter Dreizylinder-Turbobenziner (91 PS/67 kW) zu haben. In die Verkaufsräume kommt der neue Mitsubishi ASX im März 2023.

 

Der neue 4,23 Meter lange Mitsubishi ASX tritt in große Fußstapfen: Vom Vorgängermodell hat das Unternehmen fast 400.000 Einheiten in Europa verkauft, etwa 100.000 davon in Deutschland. Daran will die neue Modell-Generation mit dem typischen Mitsubishi Markengesicht Dynamic Shield, modernen effizienten Antrieben und einer umfangreichen Technik- und Komfortausstattung anknüpfen. Ob digitale Instrumente, moderne Konnektivität, teilautonomes Fahren mit Mitsubishi Intelligent-PILOT System oder individualisierbare Fahrmodi: In allen Bereichen will der neue ASX einen großen Schritt nach vorn markieren.

 

Das Antriebsangebot umfasst ein Plug-in Hybrid mit dem 1,6-Liter Benzinmotor und zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 159 PS (117 kW). Hiermit führt der neue ASX die Tradition der Modelle Outlander Plug-in Hybrid und Eclipse Cross Plug-in Hybrid fort. Die 10,5-kWh-Fahrbatterie ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 49 Kilometern. Zudem ist der ASX das erste Mitsubishi Modell in Europa mit Vollhybrid-Antrieb. Dieser kombiniert den 1,6-Benzinmotor (143 PS/105 kW) mit zwei Elektromotoren und einem automatischen Multi-Mode-Getriebe.

Lebhafte Kraftentfaltung und hohe Effizienz verspricht außerdem ein 1,3-Liter-Turbo-Benzin-Direkteinspritzer, der in zwei Leistungsstufen verfügbar ist: mit 140 PS (103 kW) und 6-Gang-Schaltgetriebe sowie mit 158 PS (116 kW) und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Hier ist immer ein 12-Volt-Mildhybrid-System an Bord, das beim Verzögern und Bremsen Energie rekuperiert und den Benziner beim Beschleunigen mit zusätzlichem Drehmoment unterstützt.


   DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

[carousel_slide id='86435']