Ford Bronco mit Kerneigenschaften  

Neues 4×4-Modell: Moderne trifft auf Tradition 

Eine wahre Offroad-Ikone macht sich bereit für den Sprung über den Atlantik: Ford bietet den legendären Bronco ab Ende 2023 in begrenzter Stückzahl erstmals auch in Europa an: Die jüngste Generation des geländegängigen Allradlers wird ausschließlich als Viertürer in ausgewählten europäischen Märkten verfügbar sein – darunter auch in Deutschland. Das unverwechselbare Exterieur- und Interieur-Design des neuen Off Roaders greift zahlreiche Design-Elemente seines 1966 präsentierten Urahnen auf und interpretiert sie modern – kombiniert mit einer Robustheit, die auch die Pick-ups von Ford aus der F-Serie charakterisiert. Gestern wie heute ist dem Bronco „Kein Terrain ist ihm zu schwierig“. 

„Der Bronco ist traditionell der robusteste und vielseitigste Geländewagen von Ford“, sagt Matthias Tonn, als Leitender Ingenieur bei Ford Europa zuständig für US-Importfahrzeuge. „Die jüngste Bronco-Generation hat die Kerneigenschaften dieser legendären Baureihe bewahrt, kombiniert sie aber mit modernsten 4×4-Technologien und einer umfangreichen Auswahl an sinnvollem Zubehör – das Ergebnis ist eine neue Offroad-Ikone, die in den USA bereits große Erfolge feiert.“

Besonderheit: Zahlreiche Karosserie-Komponenten des neuen Bronco können abgenommen werden, so zum Beispiel das Hardtop. Auch die vier Türen des Bronco lassen sich komplett herausnehmen – dank ihrer rahmenlosen Konstruktion wiegen sie vergleichsweise wenig. Die robusten Kunststoff-Kotflügelverbreiterungen sind lediglich angeschraubt, um sie nach einem etwaigen Fremdkontakt im Gelände schnell ersetzen zu können. 

 

DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

 

Ausgabe E-Mobilität Special 2022

SOCIAL MEDIA