Honda setzt auf den E-Antrieb 

Nach dem CR-V und Jazz folgt der neue HR-V

Honda will mit dem neuen HR-V die Elektrifizierung seines Modellprogramms weiter voran: Die neue Generation des Kompakt-SUV wird serienmäßig mit dem e:HEV Hybridsystem angeboten. Darüber hinaus will die Neuauflage des beliebten SUV-Modells mit seinem Platzangebot, Funktionalität sowie modernen Sicherheits- und Technikmerkmalen überzeugen. Nach dem CR-V und dem Jazz ist der neue HR-V das jüngste Modell, das Honda serienmäßig mit Hybridantrieb anbietet. Damit kommt der Automobilhersteller seinem Ziel näher, bis 2022 alle in Europa verfügbaren Volumenmodelle zu elektrifizieren. 

Mehr als 20 Jahre Erfahrung 

Das e:HEV Antriebssystem besteht aus zwei kompakten Elektromotoren, die über eine intelligente Leistungssteuerung mit einem 1,5-Liter DOHC i-VTEC-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus, einer Lithium-Ionen-Batterie und einem Direktantrieb verbunden sind. Hintergrund: In die Entwicklung des e:HEV Hybridsystems sind mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Honda Hybridtechnologie eingeflossen. Für den Einsatz im HR-V wurde die Leistung des e:HEV Systems von 109 PS (80 kW) im Jazz auf 131 PS (96 kW) angehoben. Zudem ist das e:HEV System des HR-V kompakter als im Jazz und verfügt über eine höhere Energiedichte. Die Anzahl der Batteriezellen wurde um 25 Prozent erhöht. was im Vergleich zum Jazz eine höhere Leistung der Batterie ermöglicht. 

Der Fahrer kann zwischen drei Antriebsmodi des e:HEV Systems wählen. Sie gehen nahtlos ineinander über und ermöglichen sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Autobahn ein Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Die intelligente elektronische Steuereinheit wechselt dabei je nach Fahrsituation automatisch zwischen Elektro-, Hybrid- und Motorantrieb. Mit der neuen Modellgeneration hält erstmals die umfassende Palette der „Honda SENSING“ Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsysteme Einzug in den HR-V (ab 30.400 Euro). Adaptive Geschwindigkeitsregelung und aktiver Spurhalteassistent gehören in alle drei Varianten zur Serienausstattung. Ab der mittleren Ausstattungslinie kommt ein Toter-Winkel-Assistent hinzu und die Top-Version verfügt zudem über LED-Abbiegelicht.

Antriebstechnik kompakt integriert 

Der 4,34 Meter lange neue Honda HR-V fällt durch seine Coupé-SUV-Form auf. Das gute Raumangebot ist Resultat der kompakt integrierten Antriebstechnik und des zentral angeordneten Kraftstofftanks. Auch die markentypischen „Honda Magic Seats“, die sich je nach Transportanforderungen flach umklappen oder aufstellen lassen, konnten im Innenraum untergebracht werden. Das Kofferraumvolumen beträgt zwischen 304 und 1.305 Liter. 

Das e:HEV Antriebssystem verbindet das komfortable und direkte Fahrgefühl eines Elektroautos mit einer uneingeschränkten Alltags- und Langstreckentauglichkeit: Im Stadtverkehr erfolgt der Antrieb der Räder überwiegend elektrisch, der Benziner ist dabei entweder abgeschaltet oder wird für die Erzeugung elektrischer Energie genutzt. Nur bei höherem Leistungsbedarf treibt der Verbrenner die Räder direkt an.


   DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

[carousel_slide id='86435']