Mazda erweitert Angebot nach oben

Der neue CX-60 e-Skyactiv PHEV will Vorteile für den Kunden bieten

Der neue Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV ist als erstes Modell mit Plug-in-Hybridantrieb der japanischen Marke bereits sehr beliebt – die ersten CX-60 kommen jetzt zu Kunden. Die bislang bestellten CX-60 Plug-in Hybrid werden noch in diesem Jahr ausgeliefert. Aber auch Kunden, die bisher noch keinen Mazda CX-60 Plug-in Hybrid bestellt haben, brauchen sich keine Sorgen machen, ob sie noch in den Genuss der staatlichen Innovationsprämie für Autos mit Plug-in-Hybridantrieb in Höhe von 4.500 Euro kommen, weil ihr Auto erst in 2023 geliefert werden kann. Hintergrund: Die staatliche Prämie für Plug-in Hybrid-Fahrzeuge ist nach derzeitigem Stand nur noch bei einer Erstzulassung bis zum 31. Dezember 2022 garantiert und wird 2023 entfallen.

 

Um den Kunden hier Planungssicherheit zu geben, übernimmt Mazda Motors Deutschland gemeinsam mit teilnehmenden Mazda Händlern die staatliche Prämie und garantiert damit den Umweltbonus für den Fall, dass das Fahrzeug erst 2023 ausgeliefert wird. Bei einem Privatkunden beträgt der Gesamtvorteil 7.177,50 Euro brutto (4.500 Euro Umweltbonus inklusive staatliche Innovationsprämie plus 2.677,50 Euro Herstelleranteil brutto), bei Gewerbekunden sind es 6.750 Euro netto (4.500 Euro Umweltbonus inklusive staatliche Innovationsprämie und 2.250 Euro Herstelleranteil netto).

DIE AUTOSEITEN unterwegs im neuen CX-60

Der neue Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV ist das erste Mazda Modell auf einer neu entwickelten Plattform für größere Fahrzeuge. Der 4,74 Meter lange Crossover ist oberhalb des erfolgreichen Mazda CX-5 angesiedelt und will eine elegante Interpretation der Kodo Designsprache mit einer hochwertigen, auf das Wesentliche reduzierten Ästhetik im Innenraum verbinden. Während die Kombination aus 2,5-Liter Vierzylinder-Skyactiv G Benzinmotor und Elektromotor eine Systemleistung von 327 PS (241 kW) und ein maximales Drehmoment von 500 Nm entwickelt, ermöglicht die 17,8-kWh-Batterie im Fahrzeugboden reinelektrische Reichweiten von bis zu 63 Kilometern.

 

Der Mazda CX-60 verfügt über neu weiterentwickelte Technologien, die die Verbindung von Fahrer und Fahrzeug intensivieren. Ein Beispiel dafür ist das „Driver Personalization System“: Es erkennt mittels Kamera die Augenposition und stellt nach Eingabe der Körpergröße die Umgebung – Sitzposition, Lenkrad, Außenspiegel und Head-up Display – automatisch ein. Darüber hinaus lassen sich mit dem System zuvor abgespeicherte personalisierte Einstellungen inklusive Sound- und Klimaeinstellungen automatisch aufrufen. Der neue Mazda CX-60 Plug-in Hybrid wird in vier Ausstattungslinien angeboten – die Preise starten bei 47.390 Euro.

Sicheres Gefühl

Mit Mazda sind Autofahrer auf der sicheren Seite: Die japanische Auto-mobil-Marke gewährt ab sofort eine auf sechs Jahre verlängerte Neuwagengarantie für maximal 150.000 Kilometer Laufleistung – je nachdem, was zuerst eintritt. Wer sich in Deutschland für ein Mazda Neufahrzeug entscheidet, genießt dadurch einen branchenweit überdurchschnittlichen Schutz vor bösen Überraschungen „Während die meisten Automobilmarken immer noch zwei- bis dreijährige Herstellergarantien gewähren, profitieren Mazda Fahrer jetzt von einem überdurchschnittlichen Neuwagen-Schutz“, erklärt Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda in Deutschland. „Damit geben wir unseren Kunden nicht nur ein sicheres Gefühl über bis zu sechs Jahre bzw. 150.000 Kilometer, sondern steigern auch den Restwert des Fahrzeugs bei einem Wiederverkauf innerhalb dieses Zeitraums.“


   DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

[carousel_slide id='86435']