Opel-typische Praktikabilität

Astra Sports Tourer mit Dieselmotor oder als Plug-in-Hybrid

Im vergangenen September feierte die jüngste Astra-Generation ihre Weltpremiere, seit Frühjahr 2022 läuft sie in Rüsselsheim vom Band. Jetzt folgt der Opel Astra Sports Tourer. Der komplett neue Kombi des kompakten Astra ist seit Verkaufsstart als elektrischer Plug-in-Hybrid erhältlich und damit der erste elektrifizierte Kombi der Marke. So führt der neue Opel Astra Sports Tourer nahtlos die Tradition erfolgreicher Kompaktkombis mit dem Blitz fort, die mit dem Kadett Caravan vor fast 60 Jahren begann – damals der erste Kompaktklasse-Kombi einer deutschen Marke.

 

Bei den Antrieben bietet der neue Astra Sports Tourer eine breite Auswahl: Die elektrifizierten Varianten ergänzen effiziente Benzin- und Diesel-Triebwerke. Die Leistungsbandbreite reicht von 110 PS (81 kW) bis zu 130 PS (96 kW) bei den Verbrennern. Die Systemleistung bei den elektrischen Plug-in-Hybriden beträgt 180 PS (133 kW) und 225 PS (165 kW). Darüber hinaus will Opel mit dem neuen Astra Sports Tourer seine Elektro-Offensive konsequent fort.

 

Mit seinem kompakten Außenmaß von 4,64 Meter in der Länge und einer Ladekantenhöhe von rund 60 Zentimeter will der neue Opel Astra Sports Tourer zeigen, dass er sportliches Design mit der Opel-typischen Praktikabilität vereint. Trotz einem im Vergleich zur Vorgänger um sieben Zentimeter auf 2,73 Meter gewachsenen Radstand ist der neue Astra Sports Tourer dank kurzer Front jetzt kürzer. Schon mit aufgestellten Rücksitzen bietet das Gepäckabteil des neuen Opel Kombis knapp 600 Liter Ladevolumen – bei umgeklappten Sitzen wächst es auf bis zu 1.634 Liter. Die im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Rücksitze ermöglichen eine vollkommen ebene Ladefläche im Astra Sports Tourer.


   DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

[carousel_slide id='86435']