Neuer Tonale startet im beliebten Segment der Kompakt-SUVs  

Alfa Romeo hat den neuen Tonale vorgestellt, der ab Frühsommer das Modellangebot neben der Giulia und dem Stelvio abrundet.  Charakteristisch für den neuen Alfa Romeo Tonale sind die markentypische Leichtmetallfelgen im Fünfloch-Design, das Kombiinstrument in der teleskopartig ausgeführten Instrumententafel, das Drei-Speichen-Sportlenkrad und die Scheinwerfer mit
jeweils drei halbrunden Leuchten. Mit kompakten Abmessungen – 4,53 Meter Länge, 1,84 Meter Breite und 1,60 Meter Höhe – will der Alfa Romeo Tonale typisch italienisches Design mit dem für die Marke typischen Stil vereinen. „Das Design stellt eine Synthese aus prestigeträchtigem Erbe und Blick in die Zukunft dar“, so ein Alfa Romeo Designer. 

Alfa Romeo will mit dem neuen Kompakt-SUV den Einstieg der Marke in die Welt der Elektrifizierung markieren. Der Tonale bietet zwei Stufen der Elektrifizierung: Hybrid und Plug-in-Hybrid. Der neue 1,5-Liter Hybrid-Antrieb samt Turbolader mit variabler Geometrie „VGT“ (Variable Geometry Turbo) leistet 160 PS (118 kW). Mit dem automatisierten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und einem 48-Volt-Elektromotor, der zusätzlich 15 kW und 55 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung stellt, fährt der neue Alfa Romeo Tonale in Hybrid-Version auch rein elektrisch. Der Antrieb ermöglicht das Anfahren und Fahren im Elektromodus bei niedrigen Geschwindigkeiten, zum Beispiel beim Parken. Zur Markteinführung im Sommer 2022 ist auch eine 130 PS (96 kW) starke Hybrid-Version erhältlich, ebenfalls kombiniert mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und dem 48-Volt-Elektromotor.

Erste Sitzprobe im Alfa Romeo Tonale für DIE AUTOSEITEN

Spitzenleistungen will der Plug-in-Hybrid-Antrieb mit 275 PS (202 kW)  garantieren. Kombiniert mit Allradantrieb Q4, beschleunigt der so motorisierte Alfa Romeo Tonale in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und soll im reinen Elektrobetrieb eine Reichweite von bis zu 80 Kilometer im Stadtzyklus erreichen. Abgerundet wird die Motorenpalette des neuen Alfa Romeo Tonale durch einen 1,6-Liter-Turbodiesel, der 130 PS (96 kW) und 320 Newtonmeter Drehmoment produziert. Hier gibt es das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und Vorderradantrieb.

Die Variante „Super“ ist der Einstieg in die Welt des Alfa Romeo Tonale. Die Ausstattungsvariante „Sprint“ enthält zahlreiche Merkmale mit betont sportlichem Bezug. Das Niveau „Ti“, hebt die Eleganz und den unverwechselbaren Charakter des Alfa Romeo Tonale hervor und die Ausstattungsvariante „Veloce“ ist auf Leistung und Sportlichkeit ausgerichtet. Die Preise stehen noch nicht fest. 

Alfa Romeo F1 Team und der neue Tonale 

Das Alfa Romeo F1 Team ORLEN traf in der Alpenlandschaft von La Thuile, einem Wintersportparadies im italienischen Aostatal, den neuen Tonale. Jean-Philippe Imparato, CEO von Alfa Romeo, und Frédéric Vasseur, Team Principal Alfa Romeo F1 Team ORLEN, waren zusammen mit dem gesamten Management ebenso dabei wie die Formel-1-Fahrer Valtteri Bottas und Zhou Guanyu. Bottas und Guanyu pilotieren in der Saison 2022 die neu konstruierten Rennfahrzeuge mit dem Namen C42. Sie stellen sich dem Wettbewerb in einer Formel-1-WM, die aufgrund eines grundlegend neuen technischen Reglements vor großen Veränderungen steht und deshalb Hochspannung verspricht. 

Als Ehrengast feierte der Alfa Romeo Tonale seine Premiere. Das erste elektrifizierte SUV von Alfa Romeo steht für die Metamorphose der Marke. Alfa Romeo bleibt weiterhin der seit 1910 in seiner DNA verankerten italienischen Sportlichkeit treu. Doch der neue Alfa Romeo Tonale steht am Anfang einer radikalen Evolution der Marke in den Bereichen Konnektivität und Elektrifizierung.