Vom Caravan zum Sports Tourer

Neuer Astra ist der erste elektrifizierte Kombi der Marke Opel 

Im vergangenen September feierte die jüngste Astra-Generation ihre Weltpremiere, seit Frühjahr 2022 läuft sie in Rüsselsheim vom Band. Jetzt folgt der Opel Astra Sports Tourer. Der komplett neue Kombi des kompakten Astra ist seit Verkaufsstart als elektrischer Plug-in-Hybrid erhältlich und damit der erste elektrifizierte Kombi der Marke. So führt der neue Opel Astra Sports Tourer nahtlos die Tradition erfolgreicher Kompaktkombis mit dem Blitz fort, die mit dem Kadett Caravan vor fast 60 Jahren begann – damals der erste Kompaktklasse-Kombi einer deutschen Marke.

Bei den Antrieben bietet der neue Astra Sports Tourer eine breite Auswahl: Die elektrifizierten Varianten ergänzen effiziente Benzin- und Diesel-Triebwerke. Die Leistungsbandbreite reicht von 110 PS (81 kW) bis zu 130 PS (96 kW) bei den Verbrennern. Die Systemleistung bei den elektrischen Plug-in-Hybriden beträgt  180 PS (133 kW) und 225 PS (165 kW). Darüber hinaus will Opel mit dem neuen Astra Sports Tourer seine Elektro-Offensive konsequent fort. Denn bereits im Laufe des Jahres 2023 soll eine batterie-elektrische Version das Antriebsangebot des Kompaktlasse-Bestsellers komplettieren.

Opel-typischen Praktikabilität

Mit seinem kompakten Außenmaß von 4,64 Meter in der Länge und einer Ladekantenhöhe von rund 60 Zentimeter will der neue Astra Sports Tourer zeigen, dass er sportliches Design mit der Opel-typischen Praktikabilität vereint. Denn trotz einem im Vergleich zur Vorgängerversion um sieben Zentimeter auf 2,73 Meter gewachsenen Radstand ist der neue Astra Sports Tourer dank besonders kurzem Frontüberhang insgesamt um sechs Zentimeter kürzer als das Vorgängermodell. 

Schon mit aufgestellten Rücksitzen bietet das Gepäckabteil des neuen Opel Astra Sports Tourer knapp 600 Liter Ladevolumen – bei umgeklappten Sitzen wächst das Fassungsvermögen auf bis zu 1.634 Liter. Die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Rücksitze ermöglichen in diesem Fall zusammen mit dem Heckabteil eine vollkommen ebene Ladefläche. Da finden nicht nur zahlreiche Koffer und Arbeitsutensilien, sondern auch voluminösere Gegenstände wie beispielsweise eine Transportbox für einen Hund mittlerer Größe bequem Platz. 

Fit für die Zukunft

Rund 25 Millionen verkaufte Opel Kadett und Opel Astra – davon 5,8 Millionen Kombi – sind eine eindrucksvolle Zahl und eine starke Leistung. Die Kompakten von Opel haben gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die persönliche Mobilität für Viele ermöglicht. Und nicht nur das: Mit den jeweiligen Generationen hat Opel Technologien aus höheren Fahrzeugsegmenten für viele Autokäufer erst erschwinglich gemacht – wie dies seit mittlerweile 160 Jahre für alle Opel-Produkte von der Nähmaschine über Fahr- und Motorräder bis zum Automobil gilt. Dabei demokratisiert der Hersteller Innovationen höherer Klassen weiter und verbindet die neuesten Technologien mit einem begeisternd dynamischen Design.

Mehr noch: Mit dem komplett neu konstruierten und designten Astra Sports Tourer beginnt im Jubiläumsjahr von Opel eine neue Ära in der Geschichte der Kompaktklasse-Kombis mit dem Blitz. Der neue Astra Sports Tourer ist der erste Opel-Kombi mit dem neuen Markengesicht Opel Vizor und dem volldigitalen Pure Panel-Cockpit sowie auf Wunsch mit Zweifarb-Lackierung. Dazu setzt er die Opel-Elektro-Offensive konsequent fort: Denn der neue Astra Sports Tourer fährt erstmals elektrifiziert vor – bereits seit Bestellstart als Plug-in-Hybrid und im Laufe des nächsten Jahres zusätzlich als batterie-elektrische Version. So ist die jüngste Sports Tourer-Generation fit für die Zukunft.

Los ging’s allerdings mit dem Kadett A Caravan 1963. Opel stellt seinen ersten Kompaktklasse-Kombi vor und wird schnell Marktführer in diesem Karosseriesegment. Fortan gehört ein Auto praktisch wie ein Van – also ein „Car a van“ – zu jeder neuen Kadett- und Astra-Generation. Der Astra H (2004-2010) trägt bis zum Produktionsende als letzter Opel-Kompakter den Namen Caravan. Kombis hatten sich immer mehr und mehr von typischen Handwerker- zu Lifestyle-Gefährten gewandelt. Entsprechend konsequent heißt jeder Astra seit 2010 Sports Tourer.

 

DAS MAGAZIN.

MARKEN • MODELLE • MOBILITÄT ERLEBEN

 

Ausgabe E-Mobilität Special 2022

SOCIAL MEDIA