Dacia baut die Jogger Modellreihe aus

Dacia baut die Jogger Modellreihe aus

Das erschwingliche Hybrid-Familienauto mit bis zu sieben Sitzen

Dacia verkaufte bislang innerhalb der Jogger-Baureihe zwei Drittel mit Autogas, der bivalenten ECO-G Motorisierung. Ebenfalls zwei Drittel wurden mit der Topausstattung ausgeliefert und über die Hälfte der verkauften Jogger sind Siebensitzer. Mit dem neuen Jogger Hybrid 140, der ab März 2023 bei den Händlern stehen wird, will die Marke nochmals die Auswahl für den Allrounder mit der markanten Offroad-Optik ausbauen – die Preise starten bei 23.800 Euro. Damit will dieser Jogger das erschwinglichste Hybrid-Familienauto mit bis zu sieben Sitzen sein. Der Jogger Hybrid 140 mobilisiert eine Systemleistung von 140 PS (103 kW) und ermöglicht die niedrigsten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte der Baureihe. Er nutzt Technologie, die sich in den Hybridmodellen von Renault bereits erfolgreich bewährt hat: Zusätzlich zum 1,6-Liter Vierzylinder-Benzinmotor verfügt er über zwei Elektromotoren: Der Hauptelektromotor ist ins Getriebe integriert, dient dem Antrieb und wechselt die Fahrstufen. Das schwächere Aggregat dient als Starter-Generator. Das kupplungslose Multi-Mode-Getriebe verfügt über zwei Fahrstufen für den elektrischen Antrieb und vier Fahrstufen für den Verbrennungsmotor. Die Gangwechsel erfolgen automatisch und ohne Zutun der Fahrerin oder des Fahrers. Dank der hohen Rekuperation in Verbindung mit der 1,2 kWh (230V) großen Batterie ermöglicht der Jogger Hybrid 140 im Stadtverkehr 80 Prozent der Fahrten rein elektrisch zurückzulegen und einen um bis zu 40 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum reinen Verbrennungsmotor. Die Batterie lädt sich auf, wenn die Fahrerin oder der Fahrer bremst oder vom Gaspedal geht. Das Ergebnis kann eine Reichweite von über 900 Kilometern sein.

No items found.